Abchasien Reisen Abkhazia Travel

Geschichte Abchasiens im Ueberblick

Die ersten Besiedlungen dieser Region erfolge im 6. Jahrhundert v. Chr durch die Griechen.

Im 3.Jahrhundert werden grosse Anteile des Landes durch Skythen und Allanen aus dem Norden zerstoert.

Im 6.Jahrhundert werden die Abchasen zum Christentum bekehrt. Vom Ende des 7. Jahrhunderts bis zum 10. Jahrhundert existierte das Absachische Reich, die abchasischen Staemme vereinigen sich zum Abchasischen Koenigreich.

Ende des 8.Jahrhunderts erlangt Koenig Leon II. die Unabhaengigkeit von Byzanz und Abchasien ist die staerkste Macht im Kaukasus.

989 ist das Land angesichts innerer Unruhen sehr geschwaecht und wird vom Koenigreich der Bagratiden, dem benachbarten Georgien, annektiert.

Im 15. Jahrhundert kommt es zum Niedergang des Georgischen Koenigreiches, so dass Abchasien erneut unabhaengig wird.

1578 steht Abchasien unter dem Einfluss des Osmanischen Reiches und die Tuerken verwuesten und pluendern das Land, die Bevoelkerung wird islamisiert und die Stadt Sewastopolis in Suchum-Kale umbenannt.

Im Jahre 1810 vereinigt sich Abchasien mit Russland. Spaeter kommt es zu etlichen Kriegen zwischen Russland und der Tuerkei und zu Aufstaenden der Abchasen gegen die zaristische Kolonialpolitik.

Ab 1864, dem Ende des Kaukasischen Krieges, emigrieren etwa 70% der Abchasen zwangsweise in die Tuerkei. Viele sterben schon waehrend der Durchreise. Saemtliche Gebiete verkommen und das Volk droht auszusterben. Erst in den achtziger Jahren fangen die Abchasen an, in die Doerfer zurueck zu kehren.

Im Oktober 1917 erfolgt die Russische Revolution und die Gruendung der Sowjet-Macht. 1921 besitzt Abchasien den Status einer selbstaendigen Sowjetrepublik.

1929 beginnt in Abchasien gegen den Widerstand der Bevoelkerung die Kollektivierung. Abchasien wird durch die wirtschaftlichen Folgen des Krieges gegen Georgien, den sie zwar gewonnen hatten, gezwungen, mit Georgien ein Buendnis zu schliessen.

Im Jahre 1931 wird Abchasien gegen den Willen der Abchasen als Autonome Republik der Sowjetrepublik Georgien eingegliedert.

1936-1953 ist das Verhaeltnis zwischen den Abchasen und den Georgiern sehr angespannt. Die Abchasen fordern eine Ausgliederung von Georgien, da sie sich durch kultur- und bevoelkerungspolitische Massnahmen wie zum Beispiel die Ersetzung aller abchasischer Staedtenamen durch georgische und die Abschaffung des muttersprachlichen Unterrichts, diskriminiert und erniedrigt fuehlen.

1989 demonstrieren die Abchasen fuer eine Losloesung von Georgien und die Unterstellung ihrer Autonomen Republik unter Russland. Dabei sterben 19 Menschen durch den Einsatz georgischer Truppen. 1990 verschaerfen sich mit dem Regierungseintritt Gamsuchardias die ethnischen Spannungen enorm. Im Jahre 1992 erklaert sich Abchasien selbst f?r unabhaengig.

Hierauf folgt der annaehernd zwei Jahre dauernde Krieg gegen Georgien, bei dem mehr als 10000 Menschen starben. Waehrend der Kaempfe fliehen bzw. werden hunderttausende Menschen vertrieben.

Der Krieg zwischen Abchasien und Georgien, der 1993 endete, fuehrte viel Leid und Elend herbei. Die Auswirkung dieses Krieges war, dass sowohl georgische Truppen, als auch eine Vielzahl georgischer Zivilisten, die sich waehrend des Krieges des Kriegsverbrechens schuldhaft gemacht hatten, Abchasien verliessen.

Abchasien erstrebte nach wie vor einen Bund mit Georgien, ohne die interne Selbstbestimmung in allen Fragen zu verlieren. Die Georgier jedoch weigern sich dieses anzunehmen, sie wuerden nur einen Autonomen Abchasischen Staat innerhalb Georgiens zustimmen, ohne Rechte und abhaengig von Georgien.
Das abchasische Volk sieht sich nicht als einen unabtrennbaren Bestandteil Georgiens, eine Wiedereingliederung in den georgischen Staat ist fuer die grosse Mehrheit des abchasischen Volkes undenkbar. 

VERFASSUNG DER UNABHAENGIGEN ABCHASISCHEN REPUBLIK

„ABHASIA – APSNI“

Auszug Grundlegendes

§ 1: Die unabhängige und demokratisch Rechtsstaatliche Republik Abchasien (Apsni), ist mit dem freien Willen des abchasischen Volkes entstanden. Ihr Name ist „Republik Abhasia und ApsInI“. Beide Staatsnamen sind gleichwertig.

§ 2: Das Staatssystem der Republik Abchasien besteht aus der Staatsregierung und den ihr untergeordneten innerstaatlichen Regierungsämtern des abchasischen Volkes. Die Republik Abchasien beruft sich in ihrer Unabhängigkeit auf eine einzige Quelle, diese ist der Wille des abchasischen Volkes. Die Staatsbürger der Republik Abchasien. Das Volk ist frei und wird durch die von in gewählten Repräsentanten vertreten.

§ 3: Die Regierung der abchasischen Republik Abhasia akzeptiert die internationalen Rechtsregeln und wird ihre zwischenstaatlichen Verträge unter der Berücksichtigung dieser Regeln schließen.

§ 4: Das historische abchasische Land von Sads, Bsp, Guma, Dal-Tsabal, Abtschua, samrsakan (Gagra, Gudauta, Suhum, Gulripsch, Otschamtschira, Tquartschal, Gal) und die Städte Gagra, Gudauta, Suhum, Gulripsch, Otschamtschira, Tquartschal und Gal, sind eins mit der abchasischen Republik Apsni und von einander unzertrennlich.

§ 5: Das Land und all seine Bodenschätze gehören dem abchasischen Volk und werden von dessen Regierung geschützt und zum Wohle dessen verwendet. Jegliche Verwendung der natürlichen Schätze Abchasiens muss zum Wohle des abchasischen Volkes und unter der Einhaltung der Gesetze der abchasischen Republik erfolgen.

§ 6: Die offizielle Staatssprache Abchasiens ist Abchasisch. Die russische Sprache wurde nach der abchasischen Sprache ebenfalls als Staatssprache Akzeptiert. Die Regierung des abchasischen Volkes erlaubt allen ethnischen Gruppen die in Abchasien sesshaft sind, ihre eigene Sprache frei zu gebrauchen.

§ 7: Das Rechtssystem der abchasischen Republik Apsni, besteht aus den drei Gewalten der Gesetzgebung (Legislative), Vollziehung (Exekutive) und Rechtsprechung (Judikative) und ist nicht zu streitbar.

§ 8: In der Republik werden regelmäßige Wahlen für die Führungen der Provinzen, Orte und Dörfer durch dessen Bürger abgehalten, die gewählte Persönlichkeit wird ihre ihr Helfende und stellvertretende Kraft selbst bestimmen. Die Innerstaatlichen Führungen haben sich nach dem System der Staatsorgane zu richten und dem entsprechend zu agieren.

§ 9: Die bestehende Verfassung hat die größte Rechtskraft. Alle Gesetze und Rechtsregelungen haben sich der Verfassung anzupassen und dürfen ihr nicht im Widerspruch stehen.

§ 10: Die freie Republik Abchasien ist das Land der Abchasen und besitzt eine Eigene Fahne, ein eigenes Wappen und eine eigene Staatshymne. Die Hauptstadt Abchasiens ist Aqua (Suhum).