Abchasien Reisen Abkhazia Travel

Abchasien Museen



Literarische Museum Dmitry Gulia - Suchum

Das Museum befindet sich in der Naehe des Freiheitsplatzes.
Das Literarische Museum ist nach dem Gruender der abchasischen Literatur benannt. In einem kleinen weißen Gebaeude lebte der Schriftsteller, Dichter, Historiker und Ethnograph fuer viele Jahre.
Das Haus-Museum Dmitry Gulia wurde 1974 eroeffnet mit Dokumentation persoenlicher Sachen des Schriftstellers, Fotografien, Buecher und Manuskripte.
Dmitry I. Gulia wurde 1874 in einer armen Bauernfamilie geboren. Wie die meisten Abchasen in den Jahren 1877-1878 wurde er und seine Familie in die Tuerkei vertrieben, aber sein Vater schaffte es, die Familie nach Hause zurueckkehren zu lassen. Im Jahr 1892 wurde zusammen mit K.D. Machavariani das abchasische Alphabet nieder geschrieben.
Im Jahr 1921 organisierte und leitete er die erste abchasische Theatergruppe. Er war Herausgeber der ersten abchasischen Zeitung "Apsny" ("Abchasien"). Gulia - der Autor von Gedichten, schrieb die erste abchasische Novelle "Unter falschem Himmel" (1919) und den Roman "Kamachich" (1940) ueber das Schicksal der abchasischen Frauen im fruehen 20. Jahrhundert als auch Dramen wie "Ghosts" (1946).

Gulias Rolle in der Entwicklung der abchasischen Kultur ist sehr hoch. Dmitry Gulia starb am 7. April 1960 und ist begraben im Stadtpark von Suchum, wo ein Denkmal fuer ihn errichtet wurde.

Literarische Memorial Museum D. Gulia
Oeffnungszeiten: Montag bis Freitag 10:00 – 17:00, am Wochenende auf Anfrage
Adresse: Suchum, Ulitsa Gulia 61

Abchasische Landesmuseum - Suchum

Das Museum, gegruendet 1915, verfuegt ueber eine Sammlung von ueber 100.000 einzigartigen zum Teil unbezahlbaren Exponaten und dokumentiert die Geschichte von Abchasien und auch anderen kaukasischen Voelkern und Nationen wie Griechenland, Rom, Aegypten, Byzanz.

Besonders stolz ist das Museum auf eine einzigartige Dolme - ein Denkmal, welches im Museumshof ausgestellt ist und ein Komplex von Wohnungen, welches die traditionellen Lebensbedingungen einfacher abchasischer Familien darstellt. In den Hallen des Museums sind auch eine antike griechische Marmor Grabstaette aus dem 5 bis 4 Jahrhundert v. Chr., assyrische Bronzeschilder und viele weitere wertvolle Artefakte ausgestellt.
In der Abteilung Natur sind zahlreiche paläontologische Funde zu besichtigen, so auch versteinerte Skelette von Fischen, die mehr als 50.000.000 Jahre alt sind.
Ein Besuch dieses Museums wird Ihnen helfen, die Geschichte von Abchasien zu verstehen und zu entdecken.

Abchasische Landesmuseum
Oeffnungszeiten: Montag bis Freitag 10:00 – 15:00
Adresse: Suchum, Ulitsa Leona 22



Staatliche Kunstgalerie - Suchum

Ausstellung der besten Werke von Künstlern aus Abchasien. Bis heute werden in der Galerie mehr als dreitausend Werke gezeigt.

Staatliche Kunstgalerie Abchasien
Oeffnungszeiten:10:00 – 17:00, nicht Montag, Freitag
Adrese: Suchum, Ulitsa Pushkina 20

Der Botanische Garten - Suchum

Der Botanische Garten mit 5 ha Flaeche befindet sich im Zentrum von Suchum, seine Geschichte geht zurueck auf ueber 160 Jahre. Hier gibt mehr als 1200 Arten und Sorten von Pflanzen aus der ganzen Welt zu bewundern. 500.000 Besucher werden jaehrlich gezaehlt, der Eintritt ist frei.

Botanischer Garten Suchum
Oeffnungszeiten: taeglich 10:00 - 18:00 (Winter), 08:30 – 21:00 (Sommer)
Adresse: Suchum, Ulitsa Gulia 22



Museum Abchasien - Gudauta

Das Museum gehoert zum Landesmuseum Suchum. Seit 1997 wurde das Museum Teil der Fachbereiches Geschichts-und Kulturerbe der Republik Abchasien. Zwei Ausstellungsraeume sind den Opfern des georgisch-abchasischen Konflikts gewidmet, ein Raum wird der Archäologie, ein weiterer der Ethnographie gewidmet.

Gudauta Museum Abchasien
Oeffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 10:00 – 15:00
Adresse: Gudauta, Ulitsa Makhadzhirov 1

Museum des militaerischen Ruhmes – Denkmal – Nowy Afon

Denkmal und Museum fuer die gefallenen Soldaten und Zivilisten des abchasischen Volkes in den Jahren 1992-1993
Das Museum befindet sich in der Mitte des Platzes am Ortseingang nach Nowy Afon aus dem Westen (Gudauta) kommend. Der obere Teil des Denkmals ist ein Glockenturm, im Inneren befindet sich das Museum, an den Waenden haengen Portraets von Menschen, die im abchasisch-georgischen Krieg getoetet wurden, in Schaufenstern sind Buecher vom Krieg mit Fotos zu sehen. Kein Eintritt.

Museum des militaerischen Ruhmes – Nowy Afon
Oeffnungszeiten: taeglich 10:00 – 20:00


Museum Stalin Dacha – Nowy Afon

Die ehemalige Dacha Stalins liegt oestlich vom Kloster Nowy Afon. Heute ist die Stalin Dacha eine Residenz des abchasischen Praesidenten, fungiert jedoch auch als Museum. Die Dacha beherbergt eine Reihe von Originalmoebelstuecken, die Stalin nutzte. Die beiden Schlafzimmer, Wohnzimmer, der Verhandlungsraum und Billiardraum sind wie zu Zeiten des Diktators unveraendert geblieben.

Stalin Dacha Museum – Nowy Afon
Oeffnungszeiten: nur nach vorheriger Anmeldung fuer Gruppen ab 6 Personen
Adresse: Nowy Afon, Kiparisovaja Alleja 18